“Outdoor in Nylons herumlaufen macht irre viel Spaß”

Als kleines Mädchen hatte ich sehr oft den Alptraum, das ich irgendwo outdoor in Nylons herumlaufen musste. Ich hasste diesen Traum, ich träumte ihn so oft. Aus welchen Gründen auch immer waren meine Schuhe weg und ich musste auf Socken, oder in Nylons nach Hause laufen. In meinen Träumen haben die Leute immer ganz komisch geguckt, weil ich ja keine Schuhe hatte und meine Strümpfe so schmutzig waren. Irgendwann kann dann der Tag, da hat ein Junge mir auf dem Spielplatz die Schuhe geklaut und ich stand tatsächlich auf Strumpfsocken in der Gegend herum. Vor Aufregung machte ich mir damals ins Höschen. Das tat dem Jungen leid und ich bekam meine Schuhe wieder. Ich sah dass er einen Steifen hatte. Es machte ihn an, wie ich mit meinen Socken in der Pfütze aus meiner Pisse stand. Von da an haben sich meine Träume verändert, aus den Alpträumen wurden feuchte Träume.

Ich laufe draußen gern in Nylons herum.

Outdoor in Nylons laufen bis sie Löcher haben und schmutzig sind

Ich laufe jetzt sehr gern in Nylons durch den Park, so ganz ohne Schuhe. Die Leute gucken immer noch, aber jetzt ist es mir egal. Im Gegenteil, es macht mich sogar an, wenn die Männer gucken. Outdoor in Nylons oder Socken, das ist das Größte. Auch, oder gerade wenn es regnet und niemand barfuß läuft. Mit Socken in den Matsch und dann ein Fußmarsch, das die Socken am Ende große Löcher haben und ganz schmutzig sind. Es ist so unvernünftig und irgendwie auch unanständig, das macht mich so heiß. Auch meine Träume haben sich entwickelt, ich träume jetzt davon, das mir Männer die schmutzigen Nylons ablecken. Ganz schön irre, oder? Aber vielleicht treffe ich ja mal einen, der mir diesen Wunsch erfüllt. Ich laufe Outdoor in Nylons herum und Du leckst mir danach die Füße. Klingt das verlockend? Für mich schon und wenn es dich auch geil macht, umso besser.

Nur in Nylons durch den Park.

Manchmal brauche ich das einfach. Dann gehe ich in die Stadt, ziehe die Pantoletten aus und laufe nur in Nylons durch die Straßen.  Ganz so wie ein armes Mädchen, dem man die Schuhe geklaut hat. Wenn ich dann irgendwo mit ganz zerrissenen und sehr doll verschmutzten Nylons auf einer Bank sitze, dann setzen sich immer Männer zu mir. Sie starren auf meine Füße, aber sie trauen sich nicht mich anzusprechen. Ich traue mich auch nicht und schon vergeht die schöne Gelegenheit auch schon wieder. Vielleicht ist es einfacher, wenn man sich erst einmal schreibt und langsam kennen lernt. Ich weiß es nicht, aber ich will es versuchen, ich will mich mit dir treffen, nachdem ich outdoor in Nylons unterwegs war. Hast Du Lust? KLICK HIER und melde dich kurz bei mir.

Heute wichsen und morgen ein Date machen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here